Home Άλλες Γλώσσες Άλλες Γλώσσες
Pulsatilla PDF Εκτύπωση E-mail
There are no translations available.

essenzen_homoopathischer_160The following is a full copy of Pulsatilla contained in Essenzen Homöopathischer Arzneimittel.

Please note that you are not allowed to copy this page to your website. Check our copying policy for details.

PULSATILLA

Pulsatilla ist in erster Linie ein " Frauenmittel ", ungefähr zu 15%. Wechselhaftig-keit in Verbindung mit Weichheit. Nachgiebigkeit ohne konkreten Standpunkt. Kein Widerstand auf eine Herausforderung. Kann so "aalglatt" sein, daß es schwer ist, Symptome zu bekommen. Stellt sich sehr auf das ein, was der Arzt hören will. (Bei einem Pulsatilla-Patienten müssen Sie sehr sorgfältig jegliche Suggestivfragen vermeiden !) Puls paßt sich an alles an, was mit Bestimmtheit vorgebracht wird. Starke Gefühle, aber spontan. Kein starkes Ich-Gefühl.Pulsatilla formt sich nach den Wünschen der anderen. Phosphor spürt, wie die anderen sie sehen und glaubt es ganz einfach. Phosphor ist beeinflußbar. Pulsatilla ist formbar (malleable). Pulsatilla ist wechselhaft, aber im Grunde genommen einfach, nicht kompliziert. Pulsatilla ist wie ein Fluß, der durch seine Umgebung geformt wird. Phosphor ist wie eine Wolke, die auch ihre Gestalt ändert, aber sich ausbreitet und durchdringt. Phosphor besitzt eine starke Vorstellungskraft, ist leichtgläubig. Sulfur hat auch eine sehr starke, aber komplexe Vorstellungskraft. Pulsatilla kann sich nicht definitiv beschreiben, weil sie sich dauernd ändert. Wenn ihr jemand sagt , sie sei so oder so, denkt sie nicht darüber nach, ob das wirklich zutrifft, sondern bemüht sich, so zu werden. Phosphor glaubt, daß sie schon so sei. Sulfur ändert sich nicht, sondern ist stolz, in allen Dingen immer sie selbst zu sein.

Die Ideen von Pulsatilla sind weich und unbestimmt, lassen sich leicht ändern und anpassen. Die Emotionen sind schnell geweckt. Macht sofort mit, wenn jemand in Partylaune bei ihr vorbeikommt. Im körperlichen Bereich variieren die Absonderungen sehr, ohne jegliches Charakteristikum. Es ist sehr schwer, Modalitäten von einer Pulsatilla-Patientin zu erhalten. Wandernde Symptome. Menses variabel. Weibliche, sinnliche, volle Lippen. Das Kreislaufsystem erschlafft leicht und ist auch leicht erregbar. Wird leicht rot im Gesicht. Langsame Bewegung ist typisch. Sanfte Bewegung ist am angenehmsten. Das bewahrt sie vor Trägheit, aber Anstrengung bringt ihre Symptome heraus. Ferrum ist auch leicht überanstrengt und überhitzt wie Pulsatilla, aber sie ist müde und anämisch und nicht erregbar. Empfindlich gegen Geräusche, sogar gegen Papiergeraschel.

This is a 10 minute-long video where Prof George Vithoulkas talks about Pulsatilla during one of his homeopathy courses at Alonissos. In addition, Prof Vithoulkas compares elements of Pulsatilla to the materia medica of other homeopathic remedies, like Natrum Muriaticum, and makes some comments about the "doctrine of signatures" dogma.

You can find more videos by prof G. Vithoulkas on our Homeopathy Video Courses page.

Pulsatilla hat Verschlimmerung durch Hitze, kann aber in akuten Zuständen durch Kälte verschlechtert werden. Erschlafft im warmen Zimmer. Schlechter durch die Sonne. Kann die Sonne ertragen, wenn sie sich darin bewegt oder sich beim Baden oft abkühlen kann. Pulsatilla kommt vor Hitze um; Phosphor klagt vielleicht über brennende Hitze. Schlechter durch warme Getränke (wie Phosphor), mag Kaltes. Kein Durst. Die Füße werden heiß, muß sie aufdecken. Kann keine Sauna ertragen (Lachesis, Apis) Furcht in geschlossenen Räumen, hat das Gefühl, zu ersticken. (Natrium muriaticum, das selbst so verschlossen ist, geht es schlechter in geschlossenen Räumen - Klaustrophobie).Besser in kühlem Wasser, an der Küste, etc. Unverträglichkeit von Fett und anregenden, Hitze treibenden Nahrungsnitteln. Schlechter durch Alkohol, der ihr Nervensystem überstimuliert. Abneigung gegen Fett, Abneigung gegen Schweinefleisch. Verlangen nach oder Abneigung gegen Butter. Schlechter durch Wechsel (z.B. Wetterwechsel, Lagenwechsel).Schlechter bei Zwielicht, Pulsatilla ist ein Morgenmensch, erwacht im Morgengrauen und liebt den Morgen (Phos.). Phosphor und Pulsatilla können auch Besserung bei Zwielicht haben.

Muttertyp. Massiert gerne und läßt sich gerne massieren. Sinnlich. In einer kulturellen Umgebung, in der Sinnlichkeit nicht akzeptiert wird, unterdrückt sie ihr Verlangen und leidet darunter. Sie wird Ihnen erzählen, daß sie etwas vermißt. Großes sexuelles Verlangen, körperlich und gefühlsmäßig, aber weniger in sexuellen Phantasien. (Phosphor liebt den emotionalen Kontakt und hat viele sexuelle Phantasien, ist aber an körperlicher Sexualität weniger interessiert.) Ein weiches höfliches Wesen mit zarten Gefühlen. Optimistisch, aber leicht zu entmutigen, kann niemals aggressiv oder grausam sein. Will sich nicht aufdrängen. Mitfühlend mit ihren nächsten Angehörigen. Macht sich vielleicht Sorgen um ein Familienmitglied, aber kümmert sich nicht allzu sehr um die Gefühle anderer. Wie eine Blume, die sich im Wind biegt, und nach Halt sucht. Kann sich zu einem extremen Fanatiker entwickeln; dann muß sie sich nämlich nicht mehr selbst ein Urteil bilden, sondern übernimmt im extremen Maße die Meinung eines anderen. Sie kann ganz strikte Essensgewohnheiten entwickeln. Fühlt sich zu dogmatischen,spirituellen Gruppen hingezogen, wird durch Dogmen als solche angezogen. Unbeständig, wechselt wahrscheinlich von einem Dogma zum anderen. Kann so unflexibel werden, daß es fast als katatonisch zu bezeichnen ist. Sitzt da wie ein Baum, der am vertrocknen ist Im Endstadium Apathie.