Home Άλλες Γλώσσες Άλλες Γλώσσες
Sepia - Klassische Homöopathie bei Angst & Eifersucht PDF Εκτύπωση E-mail
There are no translations available.

 Klassische Homöopathie bei Angst & Eifersucht THE FOLLOWING IS A FULL COPY OF SEPIA CONTAINED IN Klassische Homöopathie bei Angst & Eifersucht BY PROF. GEORGE VITHOULKAS.

PLEASE NOTE THAT YOU ARE NOT ALLOWED TO COPY THIS PAGE TO YOUR WEBSITE. CHECK OUR COPYING POLICY FOR DETAILS.

SEPIA

Tintenbeutel des Tintenfisches

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME:

  • GROSSE TRAURIGKEIT und WEINEN.
  • GLEICHGÜLTIGKEIT gegenüber geliebten Menschen. Gehässig, kritisiert andere.
  • Emotionen und Gemüt völlig UNBEWEGT (Distanziertheit/Ablösung).
  • Abneigung gegen Familienmitglieder/Freunde, fürchtet sich aber davor, allein zu sein.
  • Zorn und Reizbarkeit entstehen schnell. Das Leben ist freudlos.
  • Angst vor Geistern, Sturm, Armut.

    KÖRPERLICHE SYMPTOME:

  • Betroffen sind der venöse Kreislauf und die weiblichen Beckenorgane.
  • Beim Stehen Prolaps des Uterus, Druck und herabdrängendes Gefühl, als würde alles aus dem Becken heraushängen.
  • Symptome setzen sich im Rücken fest.
  • Fällt leicht in Ohnmacht - beim Knien, wenn es heiss ist und danach kalt.
  • Kopfschmerz - Schmerz über dem linken Auge, besser durch Bewegung, schlimmer durch Fasten, Menstruation.
  • Fieberbläschen um die Lippen herum.
  • Haarausfall.
  • Gelbliche Gesichtsfarbe, gelber Sattel über dem oberen Teil der Wangen.

    ALLGEMEINE SYMPTOME:

  • Empfindlich gegenüber KALTER LUFT, Mangel an Lebenswärme.
  • GLEICHGÜLTIGKEIT GEGENÜBER SEX.
  • SYMPTOME WANDERN IM KÖRPER NACH OBEN.
  • Empfindung von «Leere», Hinsein, gebessert durch Essen.
  • EMPFINDUNG VON EINEM BALL im Innern des Körpers.

    MODALITÄTEN:

  • Besserung:
      Heftige Bewegung, Wärme, Druck, warme Anwendungen, Überkreuzen oder Hochziehen der Beine, kalte Getränke, Baden, Abend, Essen.
  • Verschlimmerung:
      Kälte, sexuelle Exzesse, Schwangerschaft, Morgen und Abend, Knien und Bücken, Fasten, 14.00 - 16.00, 15.00 - 17.00 Uhr, Meer, Menstruation, Flüssigkeitsverlust, linke Seite.

    G.V.: Ein weiteres Mittel, bei dem wir keine Eifersucht vermuten, ist Sepia. Man denkt an Stase, wenn man Sepia studiert. Wegen irgendeiner Wirkung auf der dynamischen Ebene kommt es zur Stauung. Wenn die zwei Pole der Energie des Körpers aufeinander treffen und zu einem Zustand des Nicht-Seins führen, sich aufheben, finden wir im Mittelbild von Sepia die Idee des Stillstands.

    Körperlich gibt es die Stase des Uterus, Gebärmutterprolaps. Muskeln werden schwach, weil das autonome Nervensystem keine Kontrolle mehr ausüben kann. Völlegefühl im Rektum. Verstopfung ohne Stuhldrang. Leeregefühl im Magen, eine Art nagendes Hungergefühl. Abneigung gegen Speisen, sogar gegen deren Geruch. Ständige Übelkeit, schlimmer morgens (morgendliche Übelkeit in der Schwangerschaft).

    Sie isst und isst und fühlt sich dennoch nicht voll. Weder Kontraktion noch Dilatation der Gefässe. Ziehen Sie auch die Raynaud'sche Krankheit in Betracht. Sepia leidet unter niedrigem Blutdruck. Eine Lähmung der Gefässe, sie arbeiten nicht ordnungsgemäss. Weiss bis rot und sogar blau bei Stase, muss sich heftig bewegen um dem entgegen zu wirken. Besser durch heftige Aktivität, schnelles und langes Gehen.

    Bringt Eifersucht nicht direkt zum Ausdruck. Zerstört Gegenstande, die der Partner liebt

    Auch im emotionalen Bereich finden wir die Idee von Stase: Stillstand der Gefühle. Fühlen ohne Emotion. Kein Reiz verschafft ihnen Freude oder Gefühle. Die Emotionen, die zur Ruhe gekommen sind, haben einen Bezug zu den Beschwerden. Zuneigung und Lebensfreude. Sie kann sich nicht erinnern, wie lange sie schon in diesem Zustand ist, so lange dauert er schon an. Wenn es ihr besser geht, wird sie wieder von Leben durchströmt. Sepia wird die Eifersucht nicht direkt zum Ausdruck bringen. Was tun diese Menschen? Sie versuchen Dinge kaputt zu machen, die die andere Person sehr mag. Wen oder was , auch immer der andere liebt. Ein Buch zum Beispiel. Der Partner liest ein Buch und findet es toll. Plötzlich ist das Buch verschwunden, es ist im Kamin gelandet. Oder: «Ich liebe dieses Lied, diese CD.» Plötzlich ist die CD beschädigt.

     

    This is a 16 minute-long video from one of Prof Vithoulkas' live courses at Alonissos, where he describes some elements of the Platina essense of materia medica and a cancer case.

    For viewing you'll need Macromedia's Flash and a fast internet connection.

    You can find more videos by prof G. Vithoulkas on our Homeopathy Video Courses page.

    Entdeckt sofort die Schwächen anderer, verletzt verbal

    Sepia -Menschen sagen es nicht direkt. Sie versuchen stattdessen, diese geliebten Gegenstände zu zerstören. Bei anderen kann es so sein, dass sie absichtlich Dinge sagen, auf die die andere Person empfindlich reagiert. Sepia hat schnell heraus, wo jemand seine Schwachpunkte hat.

    Sepia ist hart und schneidend, sarkastisch, scharfsinnig, hat kein Gespür für Grenzen, dafür, wie weit man gehen kann. Es kümmert sie nicht, ob sie jemanden verletzen, sie sind intelligent und haben einen scharfen Verstand. Sie durchschauen Menschen und können ungerührt bleiben (pathologische Distanziertheit). Sie sind jedoch nicht absichtlich bösartig. Ihre Distanziertheit macht sie zu sehr scharfen Beobachtern. Wenn man länger mit einer Sepia -Person zusammen ist, entdeckt sie sämtliche Schwächen.

    In der Literatur heisst es, sie sei gehässig. Jeder ist gehäs-sig, aber Sepia entdeckt genau den Punkt, wo es weh tut, und dort schlägt sie zu. Wenn sie will, schlägt sie genau dorthin. Im Allgemeinen ist das charakteristisch für Sepia. Sie wird jedoch nicht direkt kämpfen oder sich aufregen oder heftig reagieren, kann aber sehr zornig werden und ist leicht reizbar.

    Sepia hält sich zurück, verfügt über keinen starken Ausdruck. Die Patienten klagen darüber, dass ganz natürliche Gefühle, die da sein müssten, nicht mehr vorhanden sind. Zum Beispiel ist die Liebe zu den eigenen Kindern so ein natürliches Gefühl, aber selbst das verschwindet. Dieser Zustand entsteht als Folge von Schocks durch traumatische, emotionale Erfahrungen. Die Gefühle, die geistige Kraft und der Sexualtrieb lassen nach, zusammen mit dem Gefühl, dass alle inneren Organe des Bauchraums herausfallen.

    Ständig ist ein innerer Druck vorhanden. Da sie das Gefühl haben, die Innereien drängen nach aussen, fühlen sie sich besser, wenn sie die Beine beim Sitzen kreuzen. Mit dieser Unterstützung fühlen sich die inneren Organe im Beckenraum besser an. In diesem Zustand kann man davon sprechen, dass Sepia von allen geliebten Menschen krankhaft distanziert ist. Es gibt keine wirkliche Bindung. Gefühle, die zwei Menschen in Liebe verbinden, sind nicht vorhanden.

    Liebe ist also ein natürliches Gefühl, das aber auch die Möglichkeit von Schmerz beinhaltet. Das Gefährlichste, was man tun kann, ist, mit Verbundenheit zu lieben. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit von Schmerz sehr gross. Das begreift Sepia und tut es daher nicht. Lieber lehnt sie sich zurück und beobachtet die Beziehung aus der Distanz. Und später kann sie gar nicht mehr lieben. Eine solche Sepia -Pathologie bildet sich wahrscheinlich bei einem Menschen, der enttäuscht worden ist. Diese leicht erregbare und empfindliche Person hat eine bestimmte Stresssituation erlebt, sie regrediert und fällt in einen Sepia -Zustand. Es handelt sich um einen Zusammenbruch auf der emotionalen Ebene, der einen Zusammenbruch aller drei Ebenen zur Folge hat.

    Die Idee von Kollaps. Der Uterus hat keine Kontraktionskraft mehr. Haben Frauen einen Orgasmus, gibt es normalerweise Kontraktionen. Sepia kann keinen Orgasmus haben. Sepia ist körperlich, geistig und emotional müde. Es kann sich um einen Mann handeln, der früher sehr aktiv war und immer weniger aktiv wird, immer weniger an Sex interessiert ist. Bei Frauen kann es zur Abneigung gegen Sex kommen. Bei allem, was Sexualität betrifft, wird ihr übel.

    Falls sie verheiratet ist und in einen Sep/a-Zustand gerät, kommt sie damit nicht klar. Der Ehemann wünscht sich Sex und schliesslich spielt sie Theater. Es ist eine Qual für sie. Ich habe Frauen behandelt, die jahrelang Spass am Sex vorspielten, obwohl sie eigentlich eine Abneigung dagegen hatten. Schon ein Streicheln ist unangenehm für sie. Wenn die geringste sexuelle Andeutung in die Berührung einfliesst, sind sie angewidert. Ist das Streicheln eher väterlich, halten sie es aus.

    Sepia weint üblicherweise während des Gesprächs. Sie be-kommt Weinanfälle und ihr ganzes Leid kommt ihr zu Bewuss-tsein. In diesem emotionalen Zustand ist es für sie am besten, wenn sie sich allein zurückzieht, sich isoliert.